Hallo, Fremder!

Es sieht so aus als wärst du neu hier. Wenn du teilnehmen willst, wähle eine der folgenden Optionen:

Otosklerose

Hallo! Ich bin 29 Jahre und alleinerziehende Mama einer süßen 3 Jährigen Maus.
Ich habe stark ausgeprägte Otosklerose und Tinnitus der ständig wechselt und selbst immer 5 verschiedene Geräusche rechts und links 2 bis 3. Ich hatte zudem im Juli diesen Jahres einen Hörsturz rechts und war erstmal komplett taub..kam langsam eine Hörkurve zurück allerdings schlechter. Ich habe dort keinerlei Sprachverständnis mehr und das hat die Stapesplastik Motte Oktober leider nicht geändert. Es ist eher schlimmer da jetzt noch druck drauf ist und die Geräusche mehr wurden. Ich bin total Lärmempfindlich rechts geworden. Mitte Januar ist eine weitere Untersuchung und Beratung zum CI rechts da die Kapsel auch angegriffen ist von der Otosklerose.
Ich habe natürlich jetzt ganz doll Angst das es nur noch bergab geht und auch das CI nicht hilft sondern es schlimmer macht. Ich habe doll Panikattaken und Angst und auch Depression bekommen.
Es tut mir so leid für meine Tochter.
Manchmal mag ich gar nicht mehr hier sein:(
Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht?
Viele Grüße Susann

Kommentare

  • Hallo Susann, leider kenne ich mich mit Otosklerose nicht so gut aus, aber ich kann mich noch gut erinnern wie es war schlecht zu hören und kleine Kinder zu haben. Die Entscheidung zum CI ist mir auch nicht leicht gefallen, aber danach habe ich mich gefragt warum ich es nicht viel früher gewagt habe. Es benötigt etwas Mut, Geduld und Bereitschaft zu üben, aber es kann eigentlich nur noch bergauf gehen. Leider sehe ich diese Meldung erst heute, vielleicht haben Sie sich schon längst für ein CI entschieden, aber falls Sie noch Fragen haben, bitte melden! :-)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.