Hallo, Fremder!

Scheinbar bist du neu hier. Wenn du mitmachen willst, Wähle eine der folgenden Optionen!

Ich brauche euren Rat bei meiner Entscheidung für das zweite Ci!

Hallo ihr lieben!
Ich bin Lulu, 21 Jahre alt und habe seit 2014 ein Ci auf der linken Seite. Ich brauche euren Rat, weil ich momentan wirklich nicht weiß, wie ich mich entscheiden soll. Ich weiß ich kann von euch keine ultimativen Wunder-Ratgeber verlangen, aber mir würde es schon viel bedeuten, wenn ihr euch meine Herzens-Angelegenheit einfach mal durchlest und offen und ehrlich sagt was ihr darüber denkt und mir vielleicht von eurer ähnlichen eigenen Erfahrung berichtet. Das würde mich bestimmt schon um einiges beruhigen ;)

Und jetzt weiter zu meiner Geschichte: Ich habe eine Krankheit, durch die mein Gehör nach und nach immer schlechter wird, sodass ich auch auf dem rechten Ohr nun, nach fünf Jahren, mein komplettes Gehör verloren habe. Rechts hatte ich bis heute immer ein Hörgerät getragen, jedoch merke ich, dass mir das nichts mehr bringt. Wenn jemand neben mir auf der rechten Seite steht und mit mir redet, verstehe ich nur die Häfte, mindestens. Dies veranlasste mich dann dazu, allen Mut zusammen zureisen und einen Termin zur Voruntersuchung für ein zweites Ci zu machen. Diese fand am Dienstag statt.
Eigentlich war mir ja nach den ganzen Jahren Erfahrung klar was auf mich zukommt, doch diese unheimliche Schwindel-Untersuchung hat es mir dieses mal angetan. Ihr werdet euch jetzt sicherlich fragen, wieso ich euch dass so genau schildere, aber das wichtigste Ereignis dieses Tages hängt mit dieser Untersuchung zusammen. Bei der Schwindel-Untersuchung reagierte ich auf dem rechten Ohr und bekam Schwindel. Vor meiner ersten CI-OP hatte dies jedoch nicht stattgefunden, auf keiner Seite. Was das zu bedeuten hat, hat mir dann der Oberarzt später persönlich erklärt. Fakt ist, und das wirklich sehr kurz zusammengefasst weil ich euch das medizinische Geschwafel von Hirndruck und und und ersparen wollte, dass wenn ich mich für eine zweite OP entscheiden würde, nach dieser OP mein Gleichgewichtssinn verloren wäre. Laut Oberarzt kann ich dies auch mit meinen Augen ausgleichen, aber um ehrlich zu sein, kann ich mir das nicht wirklich vorstellen. Aber es würde bedeuten wieder hören zu können. Jetzt bin ich diesem Dilemma ausgesetzt. Was soll ich tun? Mich für ein Ci entscheiden? Mit dem ersten Ci hatte ich überhaupt keine Probleme, ich konnte sofort gut verstehen. Ich weiß, dass ich nicht verlangen kann, dass es mit dem zweiten auch so wird, aber kann ich von mir selbst verlangen mir zu zumuten mein Gleichgewichtssinn zu verlieren? Soll ich deshalb lieber auf die ganzen Töne und möglicherweise wunderbaren Erlebnisse verzichten und gehörlos bleiben?

Ach Leute, dass sind so die Fragen die mich seit Dienstag begleiten. Ich hoffe ihr versteht so einigermaßen wie ich mich momentan fühle. Der Arzt sagte zwar, dass ich noch jung bin und mir nicht so viele Sorgen bezüglich des Gleichgewichts machen soll, aber ich mache es trotzdem. Versteht ihr warum?


Ich würde mich freuen von euch zu lesen,
Alles liebe,
Eure Lulu :)
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.